Vorträge, Seminartage und ähnliches

Rainer Maria Rilke: Das Stundenbuch

Eine poetisch-musikalische Inszenierung

Mit Prof. Dr. Gotthard Fermor, Theologe, Bonn; Prof. Dr. Mark Burrows, Theologe, Rilke-Forscher und Rilke-Übersetzer, Und Josef Marschall, Pianist und Komponist.

  • Datum: Sonntag, 10. Mai 2020
  • Uhrzeit: 17:00-18:30 Uhr
  • Ort: Schlatterhaus, Großer Saal,
  • Kontakt: Dr. Inge Kirsner; ingeborg.kirsner@elkw.de

 

Studienabende im Karl-Heim-Haus

Das Christentum und die klassenlose Gesellschaft

Daniel Siegel und Noah Gnamm verschränken die theologische Perspektive mit der soziologischen. w

  • Datum: Mittwoch, 06. Mai 2020
  • Zeit: 20:00 Uhr
  • Ort: Karl-Heim-Haus, C-Bau, Herrenberger Str. 16
  • Kontakt: Dr. Inge Kirsner; ingeborg.kirsner@elkw.de

 

Solidarische Landwirtschaft

Bescuh bei einem Solawi-Hof auf WHO. Solawi ist eine gemeinschaftsgetragene Bewirtschaftung z.B. einer Ackerfläche im Gemüseanbau. Sie steht für die nachhaltige Entwicklung einer gesunden, regionalen und saisonalen Ernährung.

  • Datum: Mittwoch, 27. Mai 2020
  • Zeit: 16:00-19:00 Uhr
  • Treffpunkt: 15:30 Uhr Karl-Heim-Haus, Herrenberger Str. 22
  • Kontakt: Dr. Inge Kirsner; ingeborg.kirsner@elkw.de

 

Was macht den (modernen) Menschen aus?

Robin Andrews stellt die Frage aus archäologischer Sicht, die durch theologische Perspektiven ergänzt wird.

  • Datum: Dienstag, 09. Juni 2020
  • Zeit: 20:00 Uhr
  • Ort: Karl-Heim-Haus, C-Bau, Herrenberger Str. 16
  • Kontakt: Dr. Inge Kirsner; ingeborg.kirsner@elkw.de

 

 

 

Wie gelingen Partnerschaften heute?

Viele (junge) Menschen sehnen sich nach einer dauerhaften und gelingenden Partnerschaft. Doch was ist das überhaupt, eine „gelingende Partnerschaft“? Welche Erwartungen und Hoffnungen verbinden sie damit und was sagt Zufriedenheit und
Stabilität in Partnerschaften vorher? Diese Fragen werden u.a. in kurzen Impulsen aus der Beratungspraxis und der Wissenschaft, Selbstreflexionsübungen und Murmelgruppen thematisiert. Anregungen für die eigene Partnerschaft werden gegeben.

  • Datum: Mittwoch, 30. Oktober 2019
  • Zeit: 20:15bUhr
  • Ort: Schlatterhaus, Kleiner Saal
  • Referent: Dr. Agostino Mazziotta, Psychologische Berarungsstelle Brückenstraße
  • Kontakt: Christina Jeremias-Hofius; christina.jeremias-hofius@elkw.de

 

Focolare – frech, fromm, fröhlich, frei, hoch engagiert

Die Fokolar-Bewegung als Ganzes umfasst verschiedene Initiativen aus unterschiedlichen Kontexten und mit unterschiedlichen Zielgruppen. Von einer Katholikin gegründet ist sie ökumenisch aktiv und auch interreligiös. Die Fokolar*innen, in 182 Ländern
der Welt beheimatet, sind humanitär, politisch, sozial und wissenschaftlich engagiert.
In all ihrer Vielfalt werden sie von ihrer Spiritualität zusammengehalten. In Stuttgart gibt es eine Gemeinschaft von Fokolarinnen. Eine von ihnen wird berichten: Über die Fokolar-Bewegung und ihre Initiativen, über die Spiritualität und über ihre spezielle
Gemeinschaft.

  • Datum: Dienstag, 19. November 2019
  • Zeit: 20:00 Uhr
  • Ort: Schlatterhaus Kleiner Saal
  • Kontakt: Christina Jeremias-Hofius; christina.jeremias-hofius@elkw.de

 

Die Wissenschaft muss dem Menschen dienen
Symposium zu den Menschenbildern des Trans- und Posthumanismus

Vortrag von Prof. Dr. Otfried Höffe, Philosoph und Autor, Tübingen
Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Höffe, Dr. Gabriele Schweikert (Cybervalley Tübingen) und Dr. Matthias Braun (FAU Erlangen).

  • Datum: Samstag, 18.01.2020
  • Zeit: 10:00 – 13:00 Uhr
  • Ort: Kupferbau
  • Kontakt: Dr. Inge Kirsner; ingeborg.kirsner@elkw.de